Grillen

Tipps für den ungestörten Grillspaß

Was Sie beim Grillen in freier Natur, im Garten und auf dem Balkon beachten sollten.

Grilltipps für Feuer in freier Natur

Grundsätzlich ist Grillen in der freien Natur oder an öffentlichen Plätzen nur an ausgewiesenen Grillplätzen erlaubt. Wer ohne Genehmigung beispielsweise in städtischen Grünanlagen oder an Waldlichtungen grillt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Informieren Sie sich deshalb in jedem Fall schon im Vorfeld, ob Grillen am gewünschten Ort erlaubt ist und holen Sie sich gegebenenfalls eine Erlaubnis ein. Dafür zuständig ist die jeweilige Stadt oder Gemeinde.
Einer der wichtigsten Grilltipps überhaupt: Treffen Sie beim Entzünden von offenen Feuern unbedingt Vorsichtsmaßnahmen, damit zu keiner Zeit eine Brandgefahr besteht. Bei einem offenen Feuer sollten Sie einige Mindestentfernungen einhalten: 100 Meter zum Waldrand und fünf Meter zu Objekten aus brennbaren Stoffen, wie zum Beispiel Zelten. Es sollte stets genügend Wasser griffbereit sein, um das Feuer beispielweise bei starkem Wind sofort löschen zu können. Lassen Sie die Grillstelle außerdem nie unbeaufsichtigt. Wenn Sie die Grillstelle verlassen, achten Sie darauf, dass die Glut vollständig erloschen ist und beseitigen Sie Abfall und übrig gebliebenes Brennmaterial. Wenn Sie diese Grilltipps beachten, sind Sie jederzeit auf der sicheren Seite.

Grilltipps für Garten, Balkon und Terrasse

Insgesamt gilt für Mieter und Eigentümer, dass das Grillen im eigenen Garten, auf dem Balkon und auf der Terrasse erlaubt ist, solange es die Hausordnung oder der Mietvertrag nicht anders vorsieht.
Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn. Mit ein paar Profi-Grilltipps lässt sich auch beim Grillen mit Holzkohle die Rauchentwicklung gering halten. Beachten Sie auch die Nachtruhezeiten: Ab 22 Uhr sollten laute Gespräche vermieden und die Musik etwas leiser gestellt werden. Informieren Sie die anderen Hausbewohner wenn möglich schon einige Tage im Voraus über das geplante Grillfest – zum Beispiel mit einer kleinen Nachricht im Hausflur. Häufig drücken diese dann auch gern mal ein Auge zu, wenn es etwas später wird.

Einer der allerbesten Grilltipps ist allerdings: Laden Sie Ihre Nachbarn doch einfach mit ein – dann wird es ein fröhliches und entspanntes Grillfest für alle und Sie lernen einander noch besser kennen.