Heizung

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe

Dieses clevere System bezieht seine Heizenergie komplett aus der Wärme der überall verfügbaren und kostenlosen Außenluft. So können Sie Ihre Heizkosten um bis zu 50 Prozent reduzieren. Selbst im Winter liefert es noch umweltfreundliche Energie und macht Ihr Hybridenergiehaus mit seiner behaglichen Fußbodenheizung zu einem Ort der Gemütlichkeit.

So bereichert die Luft-Wasser-Wärmepumpe Ihr Hybridenergiehaus:
• niedrige Investitionskosten
• kostenlose Energiequelle Luft überall vorhanden
• erzeugte Energie ist ein Vielfaches der verbrauchten
• hoher Wirkungsgrad
• unabhängig von Gas, Öl, Pellets
• Wohnkomfort dank Fußbodenheizung

So funktioniert’s:

Das flüssige umweltfreundliche Kältemittel im Wärmepumpenkreislauf hat eine sehr niedrige Verdampfungstemperatur. Wird es mit der Außenluft durchströmt, nimmt es deren Wärme auf und verdampft. Dadurch erhöht sich der Gasdruck der Wärmepumpe. Diese Energie wird dem Heizsystem über einen Wärmetauscher zugeführt. Danach kühlt das Kältemittel ab und wird wieder flüssig. Im anschließenden Expansionsventil wird es entspannt und ist dadurch erneut in der Lage, Umweltenergie aufzunehmen.
Bei sehr niedriger Außentemperatur ist der Verdampfungseffekt geringer, so dass der Wirkungsgrad der Anlage nachlässt und eine Beheizung des Heizungssystems über einen elektrischen Heizstab im Bedarfsfall notwendig ist.

Tipp:

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe kombinieren wir mit der kontrollierten Wohnraum Be- und Entlüftung. Diese versorgt Ihre Wohnräume regulierbar mit Frischluft, ganz ohne Fensterlüftung.
Fragen Sie bei Ihrem Energieversorger nach: In der Regel bieten diese günstige Tarife und Förderung für Wärmepumpenstrom.